Lebenslauf

Beruflicher Werdegang

Seit 1999

Technische Universität München
Professor Lehrstuhl für Chemie

 

 

1994-1999

Institut für Organische Chemie, J. W. Goethe Universität, Frankfurt
Privatdozent und Gruppenleiter 

 

 

 

1990-1994

Institut für Organische Chemie, J. W. Goethe Universität, Frankfurt

Projekte: Design of crafted multiple-pulse NMR experiments for the analysis of biological macromolecules

Habilitant
im Labor von Prof. C. Griesinger

Qualifikation: Habilitation  

 

 

1984-1987

Lehrstuhl Chemie, University of Washington, Seattle, WA, USA
Postdoktorand in der Gruppe von Prof. G. Drobny

Projekte:
Two-dimensional NMR spectroscopy of proteins, DNA and protein-DNA complexes; simulation and computer-aided design of multiple-pulse NMR experiments  

 

 

1984-1987

Max Planck Institut für Medizinische Forschung, Heidelberg

Projekte: Structure elucidation of the HPr protein with the help of two-dimensional NMR spectroscopy, development of computer programs for spectral simplification and automatic assignment of multi-dimensional NMR spectra

Forschungsberater: Prof. H.-R. Kalbitzer

Qualifikation: Dr. rer. nat. (Ph.D.), "summa cum laude" (Ruprecht Karls Universität Heidelberg)  

 

1978-1984

Ruprecht Karls Universität, Heidelberg

Diplomarbeit:
Laser spectroscopy with photon echoes

Forschungsberater: Prof. K. P. Dinse and Prof. K. H. Hausser

Qualifikation: Diplomphysiker

 

 

Sommer 1998
Center for Advanced Research in Biotechnology (CARB)
National Institute of Standards and Technology (NIST), Rockville, MD, USA
Forschungsarbeit im Labor von Prof. J. Marino

Sommer 2002, Sommer 2004
Harvard University, Cambridge, MA, USA
Division of Applied Sciences
Gastprofessor in der Arbeitsgruppe von Prof. N. Khaneja

Frühjahr und Sommer 2009
University of California Santa Barbara, USA
Lehrstuhl für Chemie und Kavli Institute of Theoretical Physics (KITP)
Gastprofessor in der Arbeitsgruppe von Prof. Songi Han

Preise und Auszeichnungen

2011: Chinesische Akademie der Wissenschaften
Gastprofessur für Senior Internationale Wissenschaftler

2010: Preisträger Innovationswettbewerb Medizintechnik (Bundesministerium für Bildung und Forschung, BMBF), zusammen mit Prof. A. Haase and Prof. M. Schwaiger, TU München, Dr. M. Menzel und Dr. R. Schulte, GE Global Research und Dr. Titus Lanz, Rapid Biomedical GmbH.

2002: Preis für gute Lehre
(Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

1994-1999: Heisenberg-Stipendium
(Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)

1992-1994: Habilitations-Stipendium
(Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)

1990-1992: Liebig-Stipendium
(Fonds der Chemischen Industrie, FCI)

1987-1988: NATO Forschungsstipendium
(Deutscher Akademischer Austauschdienst, DAAD)

Mitgliedschaften

Beratungsausschuss

Magnetische Resonanz in Chemie

Journal of Magnetic Resonance (seit 2017)